Wunsiedel, Weißenstadt und Fürth waren die ersten Stationen für die Fördermaßnahmen der beiden Leichtathletikkader aus Oberfranken. Wie bereits in den letzten beiden Jahren waren die guten Trainingsvoraussetzungen in der Frankenhalle auch in diesem Jahr wieder ausschlaggebend für die verantwortlichen Trainer auch in Naila Halt zu machen, um die jungen Athleten der Altersklassen U16 und U18 auf die Saison 2020 vorzubereiten.
Mit ihren Heimtrainern oder den Eltern trafen sich die Sportler aus Bamberg, Forchheim, Hof, Lichtenfels, Selb, Staffelstein, Ebensfeld, Neuenkirchen am Brand, Schwürbitz, Helmbrechts, Weißenstadt, Wunsiedel, Bad Rodach, Mönchröden, Ebermannstadt und Naila am Samstag den 22.02.2020 in der Frankenhalle.
Auf dem Trainingsplan standen dieses Mal Einheiten für Hürden, Wurf, Sprint, Sprung – im speziellen Hochsprung- und auch ein Zirkeltraining.  Neben den Kadertrainern für den Landeskader Frank Hörl (Selb, auch Stützpunkttrainer Wurf) und Daniel Schmidt (Lichtenfels), des Bezirksjugendkaders Joachim Buck (Forchheim) und Stephan Lamprecht (Naila) war auch Sabine Renner (Regnitzlosau, auch Stützpunkttrainer Sprint) für das Training verantwortlich.
Pünktlich um 10.00 Uhr war dann „Startschuss“ zum gemeinsamen Aufwärmen und dem allgemeinen Dehnen. Danach ging es, je nach Spezialdisziplin der einzelnen Athleten, in disziplinspezifischen Gruppen an die „Abarbeitung“ des Trainingsplans.
Nach einem schweißtreibenden Training und hoffentlich vielen technischen Verbesserungen und Tipps der Trainer zur Leistungssteigerung wurde nach über fünf Stunden gegen 15.30 Uhr beim gemeinsamen Auslaufen das Training beendet.
Die für manche fast zwei Stunden lange Heimreise wurde angetreten, um sich am 14. März 2020 in Forchheim zum nächsten gemeinsamen Training zu treffen. Die LAV Naila wünscht allen Athleten eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2020.

Landeskader U15 Oberfranken und Bezirksjugendkader Oberfranken trainieren in Naila